In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Gas weltweit deutlich angestiegen. Immer mehr Menschen benötigen Gas. Ein Problem, das sich auch auf die Gaspreise auswirkt. Zudem ist Erdgas nicht nur für private Verbraucher nutzbar, sondern auch immer mehr als umweltfreundlicher Rohstoff in der Industrie auffindbar. Das Bild setzt sich auf den Straßen fort. Immer mehr Autos nutzen vermehrt Erdgas als Tank. Die Tendenz ist steigend. Besonders in Deutschland. Da hier im Rahmen der Energiewende auch Gas als nutzbare Option dazugehört. Fakt ist damit, dass sich die Ressource Gas im Laufe der nächsten Jahre weiter deutlich verknappen könnte. Das bedeutet vor allem für Verbraucher steigende Preise.

Müssen Verbraucher wirklich steigende Preise hinnehmen?

Um dem entgegenzusteuern, entfiel die Ölpreisbindung auf Gas. Hier versprach sich der Gesetzgeber fallende oder stagnierende Gaspreise. Dennoch steigt auch dieses Jahr der Preis weiter nach oben. So bekamen schon im Juli dieses Jahres 160.000 Gaskunden von RWE die Mitteilung, das die Preise für die Grundversorgung steigen würden. Laut Handelsblatt  um bis zu 6 Prozent.