Ungeziefer aus Haus und Garten entfernen

Ungeziefer findet sich von Zeit zu Zeit überall im Haus. Für Heimwerker sind die kleinen Gesellen, die sich ungefragt einnisten aber die Pest. Entgegen der landläufigen Meinung reicht es nicht aus, das Haus regelmäßig zu reinigen. Auch dort, wo es blitzt und kaum ein Krümel zu finden ist, findet Ungeziefer seinen Weg. Wer gerne Müsli zu sich nimmt, wird Motten oder Maden bereits schon einmal im Haus gehabt haben. Besonders schlimm wird es, wenn es wärmer wird. Dann ziehen die ungeliebten Fliegenmaden ein und lassen sich nur schwer vertreiben. Dass die Tiere im Haushalt nicht willkommen sind, stört sie jedoch nur wenig. Doch manchmal reichen ein paar einfache Tricks, um das Ungeziefer wirksam bekämpfen zu können. Heimwerker klagen besonders häufig über Ameisen in Haus und Wohnung. Diese finden den Weg generell immer wieder durch Duftmarken ins Haus zurück. Manchmal ist es bereits ausreichend, Essig zu nutzen, um die vorhanden Duftmarken zu zerstören.

Heimwerker – Hilfe bei Ungeziefer

Als Ungeziefer wird jedes Tier und Insekt bezeichnet, das im Haus nicht willkommen ist. Seit einigen Jahren ist die Bettwanze wieder im Vormarsch. Diese Tiere sind besonders widerspenstig. In diesen Fällen hilft meistens nur ein Fachmann. Ansonsten ist die Aussicht, Bettwanzen loszuwerden, gering. Das große Problem beim Ungeziefer ist die Vermehrung, die häufig in kurzer Zeit einen großen Befall mit sich bringen kann. So kann eine Dörrobstmotte alleine bis zu 200 Eier ablegen. Heimwerker sollten bei Befall schnell eingreifen.

Wegweiser durch den Ungeziefer Dschungel
Es müssen nicht immer sofort chemische Mittel sein. Doch manchmal sind sie einfach unvermeidbar. Viel wichtiger ist aber die Vorbeugung. Wenn Heimwerker hier auf ganz bestimmte Dinge achten, lässt sich ein Ungeziefer-Befall bereits im Vorfeld vermeiden.

Einen guten Wegweiser dafür mit zahlreichen Hinweisen und Anmerkungen zum richtigen Umgang und einer ersten Hilfe beim Schädlingsbefall hat casando in seinem Ratgeber für Ungeziefer zusammengestellt. Dort werden hilfreiche Tipps, Tricks und Vorbeugungsmaßnahmen vorgestellt, um Schädlinge in Haus und Garten effektiv bekämpfen zu können.

Raumklima spielt eine Rolle

Heimwerker wissen wie wichtig das Raumklima ist, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden. Es spielt aber auch bei der Ungeziefer Bekämpfung eine wichtige Rolle. Feuchte Stellen im Haus sind nicht nur ein Einfallstor für Schimmel, sondern eben auch für viele Schädlinge. Aus diesem Grund ist das richtige Heizen und Lüften besonders wichtig.

Eine wichtige Vorbeuge gegen Ungeziefer Befall ist übrigens zudem das Fliegennetz vor dem Fenster. Es schützt nicht nur im Sommer vor Fliegen und Mücken, sondern ganzjährlich vor vielerlei Ungeziefer. Es bietet sicherlich keinen 100-prozentigen Schutz, ist jedoch eine effektive Maßnahme, die sich mit nur geringen Kosten einfach und praktisch überall umsetzen lässt.

Häufig wird Ungeziefer aber auch durch Schuhe und Kleidung ins Haus eingebracht. Schuhe sollten also immer sofort unter der Sohle abgeputzt werden.- Die Kleidung einfach vor dem Eintritt abschütteln. Auch diese Kleinigkeiten können das Risiko minimieren. Für alle anderen Gefahren empfehlen wir Heimwerkern einen Blick in den obigen Ratgeber, der hilfreich weiterführt.

Bild: Fotos By Dee/Flickr.