Sandwichplatten für das Dach

3 mins read

Für viele Heimwerker sind die Sandwichplatten für das Dach kein neuer Begriff. Eingesetzt wurden sie vorwiegend im Gewerbe- und Industriebereich, wo sie zum absoluten Standard gehören. Die Sandwichplatten zeichnen sich durch eine schnelle Bauweise und der hohen Isolation aus. Interessanter wird das Sandwichpaneel zunehmend aber auch für den privaten Bereich. Warum Heimwerker unbedingt einen Blick auf die Sandwichplatten für das Dach werfen sollen, haben wir einmal in den nachfolgenden Absätzen zusammengefasst.

Sandwichplatten oder Sandwichpaneel

Die Sandwichplatten werden auch gerne als Sandwichpaneel bezeichnet. Es handelt sich dabei um Elemente für das Dach und auch die Wand, die aus 3 Schichten bzw. Komponenten bestehen. Als Verbundbaustoffe bieten sie hervorragende Eigenschaften. An der Wand lässt sich bei dem Sandwichpaneel nur ein fein strukturiertes Blechprofil erkennen, dass Flach an der Wand liegt. Werden die Sandwichplatten für das Dach verwendet, ähneln sie dem klassischen Trapezblechen. Die Oberschale ist verzinkt und mit einer RAL-Farbe polyesterbeschichtet. Danach erfolgt bei dem Sandwichpaneel eine Isolierschicht, die häufig aus Polyurethan (PUR) besteht. Diese sorgt für eine besonders hohe Dämmwirkung. Erfordern es einzelne Brandschutzauflagen kann die Dämmschicht aber auch aus Mineralwolle bestehen. Insgesamt sind die Trapezbleche ab Werk heute auch für den Privatbedarf erschwinglich und rechnen sich vor allem auf langer Sicht bei den einzelnen Vorteilen.

Kernelement ist die Dicke

Der Fokus bei den Sandwichplatten liegt auf der Dicke. Diese ist das eigentliche Kernelement. Heimwerker sprechen hierbei von der Kernstärke, die für den Dämmwert ausschlaggebend ist. Umso größer die Dämmung sein soll, desto dicker die Kernstärke. Was im Übrigen auch bei der Statik durch das höhere Gewicht beachtet werden muss.

Sandwichpaneel – Montage

Bei der Montage der Sandwichplatten gibt Unterschiede. Hier wird zwischen der verdeckten Befestigung und der offenen unterschieden. Bei einer Dachbefestigung verwenden die meisten Heimwerker in der Regel sogenannte Kalotten, die meistens mit Edelstahlschrauben (lt. Baurecht) befestigt werden müssen. Vor der Montage muss geklärt werden, welche Sandwichplatten in Frage kommen. So gibt es zum Beispiel Sandwichplatten Agrar, die nur für die Landwirtschaft gedacht sind und Sandwichpaneele, mit spezieller Eignung für das normale Einfamilienhaus.

In der Landwirtschaft normal

In der Landwirtschaft gehört die Sandwichpaneel bereits zum normalen Bild. Die Sandwichplatte ist nichtrostend und vor allem gegen Ammoniak beständig. Nach innen wird dabei GFK verwendet, wodurch das Material nicht angegriffen wird.

Vorteile für das Dach auf dem Privathaus

Die Sandwichplatten werden bereits mit einem Dämmstoff geliefert, wodurch sich für Heimwerker bei der privaten Nutzung schon ein deutlicher Vorteil ergibt. Das Budget wird aber ebenfalls deutlich entlastet, das Heimwerker nicht mehr doppelt kaufen müssen. Sie erhalten Dacheindeckung und Dämmung in Einem.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Bodenbearbeitung für Heimwerker

Next Story

Wohnen mit Designerleuchte

Latest from Blog

Tonstudio bauen

Für Musiker, genauso wie für Hobbymusikanten, ist das eigene Tonstudio ein kleiner Traum. Oft bleibt er

Alexa als Haussicherung

Sie haben wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was digitale Assistenten alles können. Alexa, Google Assistant und andere