Heimwerker: Haus winterfest machen

Der Sommer ist vorbei. Für Heimwerker beginnt nun die Zeit die Vorbereitungen für den Winter. Im Fokus steht dabei: Das Haus winterfest machen zu wollen. Wer bereits frühzeitig vorbeugt, muss sich später weniger um Schäden kümmern. So werden Schnee, Eis und Tauwasser häufig unbeschadet überstanden. Gerade dann, wenn der Winter besonders streng ist, kann es zu kleinen bis großen Schäden kommen. Umso wichtiger ist der Punkt „Haus winterfest machen“. Dazu gehört auch die Vorbereitung auf Glätte und Schnee. Für die Wege rund um das Haus sollte Streusalz oder anderes Material ausreichend zur Verfügung stehen. Gleichzeitig macht es Sinn für die Abenddämmerung die Wege dezent zu beleuchten. Das kann Unfälle bei Eis und Schnee vermeiden. Zusätzlich hält es sogar noch ungebetene Gäste fern.

Haus winterfest machen- Wasser als Problem

Wer das Haus winterfest machen möchte, weiß, das Wasser stets der größte Feind ist. Kann das Wasser im Winter nicht abfließen, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch zeitraubend. Gerade im Herbst verstopfen Dachrinnen und Fallrohre durch das fallende Laub. Kurz vor dem Winter sollten Heimwerker hierauf einen besonderen Fokus werfen. Aber auch Wurzeln können den Abfluss blockieren. Kommt dann im Winter noch Frost dazu, ist meistens alles dicht. Um das Haus winterfest machen zu können, sollte rechtzeitig vor der kalten Jahreszeit das gesamte Entwässerung System kontrolliert werden.

Schimmel bevorzug in der Kälte
Das nächste Problem ist Schimmel. Feuchtigkeit spielt bei der Vermehrung eine große Rolle. Risse in der Hauswand sind dafür häufig der Auslöser. Aber auch verrutschte Dachziegel nach einem Gewitter oder einem Sturm können als Auslöser dienen. Ein wichtiger Fokus beim Haus winterfest machen. Fassaden, die nicht gedämmt sind, sind ebenfalls wahre Oasen zur Verbreitung. In diesem Fall hilft auch ausreichendes Lüften wenig. Mit dem Punkt „Haus winterfest machen“ sollte also über eine mögliche Dämmung nachgedacht werden.

Heizungsanlage und Heizkörper kontrollieren

Im Rahmen der einzelnen Punkte rund um das Haus winterfest machen zu können, sollten die Heizungsanlagen ebenso kontrolliert werden. Dazu gehören ferner die einzelnen Heizkörper. Befindet sich Luft in den Heizungen, können diese nicht mehr die eigentliche maximale Temperatur erreichen. Heimwerker können dann im Rahmen der Punkte, rund um Haus winterfest machen und Schadensvorbeugung zu betreiben, die Heizungen entlüften und gleichzeitig kleinere Reparaturen vornehmen.

Wasserleitungen gegen Frost schützen

Besonders wichtig ist es, die Wasserleitungen gegen Frost zu schützen. Um das Haus winterfest machen zu können, sollten diese immer im Fokus stehen. Die Innenräume sollten deswegen nie auskühlen. Auch dann nicht, wenn Sie für einige Tage abwesend sein sollten. Leitungen im Außenbereich sollten zuvor abgesperrt werden. Damit es zu keinen Schäden kommt, einfach den Hahn ganz öffnen. Damit kann das Restwasser einfach abfließen.

 

 

Bild: Rüdi Neumann/Flickr.