Deckenlampe anschließen

3 mins read

Elektroarbeiten sollten immer mit Vorsicht ausgeführt werden. Viele Arbeiten in diesem Bereich dürfen nur von Fachleuten vorgenommen werden. Die Deckenlampe anschließen gehört jedoch nicht dazu, und kann durch den Heimwerker einfach in Eigenregie erfolgen. Für erfahrende Heimwerker ist das in der Regel auch kein Problem. Dennoch gilt auch hierbei: Wer eine Deckenlampe anschließen möchte, sollte entsprechende Sicherheitsmaßnahmen unbedingt beachten. Wichtig ist im Voraus auch ein Blick in die Anleitung des Herstellers. Je nach Art und Modell der Lampe kann es durchaus zu Besonderheiten kommen. Einige wichtige Punkte, um eine Deckenlampe anschließen zu können, haben wir nachfolgend einmal zusammengestellt. Beliebt sind derzeit vor allem Niedervolt-Systeme, die vor allem Verwendung in den Wohnräumen und Fluren finden. Meistens befinden sich diese Deckenlampen auf einem Stangen- oder Schienensystem.

Deckenlampe anschließen und die Sicherheit

Wer eine Deckenlampe anschließen will, sollte die Sicherheit zunächst beachten. Bevor Heimwerker mit den Arbeiten beginnen, sollte zunächst der Strom abgeschaltet werden. Das gilt auch, wenn Sie zuvor eine alte Lampe abnehmen wollen. Befinden sich mehrere Personen im Haushalt, macht es Sinn, einen Warnhinweis an den Sicherungskasten zu heften. So wissen auch alle anderen Beteiligten, dass der Strom nicht ohne Grund abgeschaltet wurde.

Es reicht aber keinesfalls aus, um die Deckenlampe anschließen zu können, nur den Lichtschalter auf aus zu stellen. Die Sicherung im Stromkasten muss ebenfalls abgeschaltet werden. Hier kommt es häufig zu Fehlern. Bevor es nun daran geht, die neue Deckenlampe anschließen zu wollen, sollte noch einmal geprüft werden, ob wirklich keine Spannung mehr anliegt!

Nach der Sicherheit kann die Deckenlampe angeschlossen werden

Erst wenn alle obigen Punkte zur Vorbereitung durchgeführt wurden, kann es weitergehen, um die Deckenlampe anschließen zu können. Befindet sich noch eine alte Lampe an der Decke, kann diese nun demontiert werden. Sofern für die neue Lampe Löcher zur Befestigung gebohrt werden müssen, sollte zuvor mit einem Leitungssuchgerät geprüft werden, wo die elektrischen Leitungen unter dem Putz verlaufen. Bitte bohren Sie nicht einfach wahllos Löcher in die Decke. Ist das gesehen, kann es nun mit der Deckenlampe anschließen weitergehen.

Direkt nach der Befestigung der neuen Lampe, stülpen Sie noch die vorhandenen Silikonschläuche über den Deckenabschluss. Dabei sollten die Adern ab isoliert und entsprechend angeschlossen werden. Um die Deckenlampe anschließen zu können, gehört die schwarze Ader (stromführend) sowie die blaue (Neutralleiter) in die Lüsterklemme und ist dort fest zu verschrauben. Die grüngelbe Ader (Schutzleiter) ist, um die Deckenlampe anschließen zu können, in einer separaten Lüsterklemme anzuschließen. Alternativ können Heimwerker diese auch unangeschlossen in die Leuchte legen. In der Regel liegt bei jeder Lampe eine ausführliche Anleitung durch den Hersteller bei, die noch einmal auf die richtige Anschlussart eingeht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Deutschland, deine Keller

Next Story

Handwerksähnliches Gewerbe

Latest from Blog

Tonstudio bauen

Für Musiker, genauso wie für Hobbymusikanten, ist das eigene Tonstudio ein kleiner Traum. Oft bleibt er

Alexa als Haussicherung

Sie haben wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was digitale Assistenten alles können. Alexa, Google Assistant und andere

Smart Home für das Haus

Wir von Handwerkerrat sind manchmal auch HeimautomatisierungsFans. In den letzten Jahren hat sich unser intelligentes Heimsystem

Vinyl Bodenbeläge

Wie Sie mit Vinyl Ihr Zuhause auffrischen können Wenn Sie sich nach neuen Projekten für Ihr