Umzug Checkliste Mietkaution

Ärgerlich ist immer wieder die Mietkaution. Die alte wird erst ausgezahlt, wenn die Übergabe und die Abwicklung der alten Wohnung erfolgte. Die neue muss bereits Wochen vor oder spätestens mit Einzug geleistet werden. Bei größeren Wohnungen kann das schnell ins Geld gehen. In Deutschland sind nur wenige Wohnungen ohne Kaution erhältlich. Oft handelt es sich dabei generell um eher schlechtere Wohngegenden. Das ein Vermieter auf eine Mietkaution besteht ist verständlich. Denn immerhin möchte er sich bei einem Zahlungsausfall absichern. Mietbürgschaften können aber oft ersatzweise als Sicherheit dienen, sofern der Vermieter diese annimmt. Mietbürgschaften gibt es schon seit über 20 Jahren. Früher wurden diese nur durch Banken gewährt, oft bei gewerblichen Mietverträgen. Mittlerweile gibt es auch andere Institute, die sich auf Mietbürgschaften spezialisiert haben. Ist Ihre Schufa jedoch ohne negative Einträge, sollten Sie vorab bei Ihrer Hausbank anfragen. Dort erhalten Sie die Mietkaution als Bürgschaft in vielen Fällen günstiger.

Mietkaution: Die Höhe

Bei privaten Mietverhältnissen darf die Mietkaution drei Netto-Kaltmieten nicht übersteigen. Gewerbliche Verträge sind davon ausgenommen. Der Gesetzgeber hat übrigens vorgeschrieben, dass eine Mietkaution auch in maximal 3 Raten gezahlt werden kann. Viele Mieter wissen das nicht. Vermieter verheimlichen diesen Umstand gerne.

Mietkaution: Rückzahlung

Für die alte Wohnung die Mietkaution zurück zu erhalten, kann ein wahrer Akt werden. Viele Mieter können endlose Geschichten erzählen. Dem Gesetz nach darf sich der Vermieter tatsächlich bis zu 6 Monate Zeit lassen. Folgt jedoch noch eine Nebenkostenabrechnung, kann sich die Zeit deutlich verlängern. In diesem Fall darf er einen Teil länger einbehalten. Schon alleine aus diesem Grunde lohnt sich eine Mietbürgschaft. Doch der Vermieter muss diese nicht akzeptieren und kann auf die klassische Zahlung bestehen.

Eine Bankkaution oder eine Kautionsversicherung kann daher immer nur als Vorschlag durch den Mieter gesehen werden. Aber immer mehr Mieter tendieren zu einer Kautionsversicherung. Der Grund ist nicht immer so leicht zu erkennen. Die Kautionskassen prüfen natürlich die Bonität des Antragstellers. Damit erspart sich der Vermieter kostenumfängliche Eigenprüfungen.

Artikel Umzug Checkliste

Der Zeitplan Umzug
Umzugskosten vom Amt
Schönheitsreparaturen
Umzugshelfer
Umzugskartons

 

 

Bildnachweis Pixelio.de
Artikelbild: Alexander Klaus