Tipps für die Umgestaltung kleiner Wohnzimmer

6 mins read
Wohnzimmer umgestalten

Auf den ersten Blick können kleinere Wohnzimmer ein Problem darstellen. Eine Couch, Schränke und ein Esstisch passen in sehr kleine Räume nicht hinein. Es gilt, Kompromisse zu finden. Oftmals ist es möglich, den Esstisch in der Küche unterzubringen. Hat das Haus oder die Wohnung einen ungenutzten Raum, kann dieser als Esszimmer genutzt werden. Ohne einen Esstisch gewinnen kleine Räume an Platz. Dennoch sind eine Sitzgelegenheit mit kleinem Couchtisch und ein oder mehrere Schränke unverzichtbar. Ein wenig Bewegungsfreiheit sollte ebenfalls bleiben. Dies gilt vor allem dann, wenn Kinder mit im Haushalt leben, die im Wohnzimmer spielen und auch mal toben möchten. Es ist jedoch möglich, den kleinen Wohnzimmerraum effektiv zu nutzen. Dies gelingt mit kleinen Möbeln und solchen, die sich bei Bedarf umfunktionieren lassen.

Das Wohnzimmer mit einfachen Tricks vergrößern

Es ist natürlich nicht möglich, die Fläche des Wohnzimmers zu vergrößern. Es gibt aber kleine Tricks, die eine optische Vergrößerung ermöglichen. Dies gelingt, wenn ein Teil des Bodens frei bleibt. Es gilt, das Wohnzimmer nicht vollständig mit vielen Möbeln zuzustellen. Wichtig ist, dass ein kleiner Teil frei bleibt. Das weitet den Blick, der Raum bekommt Volumen. Doch wie kann das gelingen? Eine kleine Couch und der Verzicht auf einen Sessel sind Stilmittel, mit denen das Wohnzimmer größer wirkt. Empfehlenswert ist eine kleine Eckcouch oder ein Modell mit Recamiére. Diese Modelle bieten auch dann ausreichend Platz, wenn einmal Besuch kommt. Dennoch nehmen sie nicht viel Raum ein. Und sollte die Runde etwas größer werden, können Stühle in dem freien Raum des Wohnzimmers aufgestellt werden.

Schränke sparsam platzieren

Die Platzierung von Schränken sollte sparsam erfolgen. Grundlegend reicht ein flacher Schrank aus, um den Fernseher und die angeschlossenen technischen Geräte aufzustellen. Mitunter kann es eine Überlegung sein, einen Beamer zu installieren. Das Gerät lässt sich an der Decke verankern. Die notwendigen Zuspieler und die Box können ein einem einzelnen Schrank untergebracht werden. Somit fällt die Flachstrecke weg. die den Fernseher aufnimmt. Stattdessen kann ein einzelner Schrank als Blickfang im Wohnzimmer fungieren. Alternativ ist eine Möbelwand mit geringer Tiefe möglich. Diese Option ist in kleinen Wohnungen eine Idee, in denen Accessoires oder Geschirr im Wohnzimmer untergebracht werden müssen.

Möbelwand oder doch einzelne Schränke? – Eine Entscheidungshilfe

Möbelwände zu bestellen, ist ein Faktor, der im Rahmen der Umgestaltung des Wohnzimmers eine Überlegung wert, aber dennoch sehr anspruchsvoll ist. Passt die Wand in den Raum oder ist es sinnvoller, sich auf einen einzigen Schrank zu beschränken? Wohnwände können dem Raum einen besonderen Charme geben. Die Auswahl an Farben und Formen ist groß, und es gibt Wohnwände in verschiedenen Materialien. In einem kleinen Wohnzimmer sollte die neue Möbelwand nicht zu wuchtig sein. besser ist es, einen dezenten Stil zu finden, der den Raum füllt, aber nicht zu sehr dominiert. Natürlich darf der praktische Aspekt bei der Auswahl der Wohnwände nicht zu kurz kommen. Es gilt, verschiedene Accessoires und wichtige Gegenstände, die stets griffbereit sein sollten, in den Schränken unterzubringen. Hier spielen die Wohnwände ihren Vorteil aus, denn sie bieten viel Stauraum. Dies ist auch in Verbindung mit einer kleinen Stellfläche möglich. So gelingt es bei Wohnwänden mit geringer Tiefe, die nicht so viel Platz wegnehmen. Eine Überlegung ist es auch wert, sich für eine höhere Wohnwand zu entscheiden und den Raum unter der Decke zugunsten von mehr Platz auf dem Boden zu nutzen. 

Die Bedeutung von Farben in kleinen Räumen

Kleine Räume brauchen helle Farben. Wird das Zimmer dunkel gestrichen, kann dies erdrückend wirken. Weiß muss nicht das Maß aller Dinge sein. Pastellfarben wirken warm und sie können den Raum optisch vergrößern. Es ist eine gute Idee, nur eine Wand zu streichen und die anderen Wände weiß zu lassen. Dies könnte die Wand sein, an der der Schrank platziert wird. Dann fällt der Blick darauf und der Rest des Raumes wirkt optisch ansprechend vergrößert.

Möbel nur an einer Wand platzieren

In kleinen Wohnzimmern sollten die Wände nach Möglichkeit nicht komplett zugestellt werden. An einer Wand findet die Couch ihren Platz, gegenüber steht im Idealfall der Schrank. Es vergrößert den Raum optisch, wenn eine Wand leer bleibt und nur mit einem großen Bild geschmückt wird, das zu einem Hingucker wird. Sollte der Platz in einem einzigen Schrank nicht ausreichen, sollte das Mobiliar mit einer flachen Strecke ergänzt werden. Hohe Schränke sollten nur eine einzige Wand bedecken, um den Raum optisch größer wirken zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Tierfreundliche Möbel

Latest from Blog

Tonstudio bauen

Für Musiker, genauso wie für Hobbymusikanten, ist das eigene Tonstudio ein kleiner Traum. Oft bleibt er

Alexa als Haussicherung

Sie haben wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was digitale Assistenten alles können. Alexa, Google Assistant und andere