Toyota als Transporter für Handwerker

Toyota gilt in Deutschland als zuverlässig, hat aber keinerlei Image. Dennoch sollten Handwerker einen Blick auf den Toyota Proace legen. Ein Kastenwagen der Japaner, der auch bei uns auf dem deutschen Markt verfügbar ist und durchweg überzeugen kann. Übrigens auch ein guter Tipp für Heimwerker. Vorweggesagt: Für durchweichte Pisten ist der Toyota Proace sicherlich nicht der richtige Partner, besonders wenn er voll beladen ist. Dazu sollte es schon ein Kleintransporter mit Vierrad-Antrieb sein. Doch auf der normalen Straße kann der Transporter für den Heimwerker glanzvoll überzeugen. Ideal als Fahrzeug für den Kundendienst und die Monteure.

Viel Platz hinten

Der Toyota Proace überzeugt mit seinem Raumangebot. Immerhin, bis zu 1200 Kg an Nutzlast kann, er aufnehmen. Als guter Fang erweist sich dabei die durchdachte Federung, die auch auf holprigen Wegen schwere Last gut ausbalanciert und so das Fahren zum Vergnügen macht. Übrigens lässt sich eine Europalette hinten quer exakt einbringen. Dadurch wird der Toyota Proace idealer Partner für den Handwerker. Auch in kleinen und vollgeparkten Straßen wird der Kleine mit der großen Ladefläche zum Highlight. Dank kleinstem Radstand und einem nur geringen Wendekreis findet er mit seinen 90 PS schnell zum Zielort.

Daten zum Toyota Proace

Toyota Proace Dieselversion 1,6 Liter
66 kW / 90 PS bis 145 km/h Höchstgeschwindigkeit
Verbrauch: 6,7 Liter
Kaufpreis: Ab 29.300 Euro brutto.