Wasser sparen

Wasser sparen wird aus 2 Gründen immer wichtiger. Zu einem steigen die Wasserkosten und zum anderen hat die EU bereits neue geheime Pläne, die in den kommenden Jahren auch die privaten Haushalte treffen wird. So ist geplant, dass sowohl Armaturen als auch Toiletten entsprechend genormt werden sollen/müssen, damit noch mehr Wasser gespart werden kann. Wir können als mit einem schrittweisen Verbot der alten Endgeräte rechnen. Heimwerker können sich bereits gedanklich ausmalen, wie dadurch in einigen Jahren der Sanierungsbedarf anwachsen könnte. Also ist es durchaus sinnvoll, sich bereits jetzt schon Gedanken zu machen.

Wasser sparen durch Umbau

Sollte eine Sanierung in der kommenden Zeit im Badezimmer geplant sein, sollte der Gedanke „Wasser sparen“ im Vordergrund stehen. Dabei sollte die Planung unbedingt mit einem Profi diskutiert und umfangreich geplant werden. Eine Frage stellt sich besonders im Badezimmer. Wanne oder Dusche oder Beides. Komfortabel ist natürlich beides. Vorausgesetzt es ist genügend Platz vorhanden.

Mehr Verbrauch in Dusche oder Wanne
Interessant ist beim Wasser sparen, das nicht in der Wanne mehr Wasser verbraucht wird, sondern beim Duschen. Hier kommt vor allem der psychologische Effekt zum Vorschein. In einer Badewanne lässt sich schnell erkennen, wie viel Wasser verbraucht wurde. In einer Dusche hingegen ist dieser Effekt nicht vorhanden. Und in guten Gedanken Wasser sparen zu können, fällt der hohe Verbrauch in der Dusche weit weniger auf.

Armaturen sorgen für Wasser sparen

Richtig Wasser sparen lässt sich aber mit neuen Armaturen. Sowohl in der Dusche, dem Waschbecken als auch der Toilette. Die EU lässt zwar die neuen Richtlinien durch eine Kommission noch prüfen. Doch zu welchen Ergebnissen diese in der Regel kommen, wissen wir seit den Energiesparlampen und der neuen Staubsauger-Verordnung. Wir müssen also das Schlimmste befürchten. Deshalb sollte bereits heute der Blick auf Einhand-Waschtischbatterien und Durchflussmengenbegrenzer fallen. Auch Luftsprudler können beim Wasser sparen helfen.

Warmwasser- Wir zahlen wir doppelt für das Kaltwasser
Bei den Warmwasser Armaturen können die neuen Eco-Geräte Wasser sparen helfen. Diese können zum Beispiel so justiert werden, das in der Mittelstellung nur kaltes Wasser geliefert wird. Das ist übrigens mehr als sinnvoll. Denn der Hebel der meisten Mischbatterien ist immer auf die Mitte justiert. Und das kostet viel Geld fürs Warmwasser, auch wenn nur kaltes läuft! Praktisch erreicht in der Mittelstellung das Wasser erst nach einigen Minuten die gewünschte Temperatur. Berechnet wird das Warmwasser aber von Anfang an.

Bild: Petra Wiedenbrück  / pixelio.de