Reisende Handwerker

Längst sind die Zeiten vorbei, als Handwerker nur Aufgaben vor Ort annehmen. Immer häufig kommt es auch zu Reisetätigkeiten. Viele handwerkliche Betriebe nutzen das Internet und die dort oft vorzufinden Ausschreibungen, um sich auch für Aufträge in anderen Orten, abseits des direkten Einzugsgebietes zu bewerben. Begrenzungen im Radius gibt es dabei heute kaum noch. Auch Entfernungen weit über 300 oder 600 Kilometer werden in Kauf genommen. Seitdem die Freizügigkeit auch bei der Arbeit für viele EU-Staaten gültig ist, ist es für viele Betriebe aus Deutschland aber auch verlockend zum Beispiel polnische Arbeitskräfte kurzfristig zu beschäftigen. Betroffen sind aber auch Maschinenhersteller, die direkt die Montage beim Kunden vor Ort vornehmen. Auch hierbei müssen die Monteure eine Zeitlang direkt zum Wohnort des Kunden anreisen. Eine Branche hat sich auf die reisenden Handwerker mittlerweile spezialisiert und bietet Monteurwohnungen und Zimmer zu bezahlbaren Preisen an vielen Orten in der Bundesrepublik. Doch worauf sollten Handwerker beim Monteurzimmer achten?

Das ist beim Monteurzimmer wichtig

[Bild: Anna/Flickr.]Unser Blick fällt hierbei auf das große Portal Monteurunterkunft, das preiswerte Zimmer und Wohnungen in der ganzen Republik anbietet, ebenso sind aber auch mittlerweile zahlreiche Wohnungen und Unterkünfte in ganz Europa mit nur wenigen Klicks zu finden. So lässt sich mit einem Klick auf die gewünschte Stadt, zum Beispiel für ein Monteurzimmer Hamburg schnell ein aussagefähiges Angebot finden. Eintragen kann sich jeder der ein passendes Angebot hat und dieses Monteuren, Vertretern oder Arbeitern zur Verfügung stellen möchte. In der Regel lassen sich diese Wohnungen bereits für wenige Tage, bis hin zu Wochen oder sogar Monaten einfach buchen. Zunächst sollten sich suchende Handwerker dabei die Frage stellen, wie lange der Aufenthalt andauern wird und welcher Bedarf (Anzahl der Arbeiter, Ausstattung, etc.) tatsächlich benötigt wird. So lassen sich für ein Monteurzimmer München zum Beispiel die unterschiedlichsten Angebote finden. Diese reichen von bequemen Wohnungen mit viel Platz bis hin zu effektiven aber preisgünstigen Unterkünften in Gasthäusern und Gästezimmer für Handwerker und Co. Häufig spielen zwei Punkte eine wichtige Rolle. Zu einem soll das Monteurzimmer preisgünstig sein, zum anderen soll die Ausstattung in der Wohnung oder dem Gästezimmer einen guten Komfort ermöglichen. Immerhin haben die meisten Gäste nach der Arbeit weder Zeit noch Lust, erst ein Restaurant in der Nähe aufzusuchen. Wer zum Beispiel ein Monteurzimmer Stuttgart sucht, oder in einer anderen Stadt, sollte hierbei auf folgende Punkte achten:

  • Wie ist die Wohnung ausgestattet?
  • Gibt es eine Küche/Kochnische?
  • Parkplätze vor dem Haus oder in der Nähe?
  • Internetverbindung vorhanden?

Letzterer Punkt wird auch bei einem Monteurzimmer immer wichtiger. Viele reisende Handwerker wünschen sich ganz klar auch einen Internetzugang in den Räumlichkeiten. Leider erfüllen das bisher nur wenige Anbieter. Hinsichtlich des Komforts wird ein weiterer Punkt auch in diesem Segment ebenso immer wichtiger. Eine gute Klimaanlage, sollte im Sommer in einer guten Monteurwohnung keinesfalls fehlen. Mit einem Blick auf das Angebot für die Monteurzimmer Bonn lassen sich einige Angebote erkennen, die auch diesen Punkt erfüllen. Maß aller Dinge ist aber der Preis. Und der sollte immer möglichst günstig liegen.

Reinigungskosten

Wer ein Monteurzimmer oder eine Wohnung anmietet, wird bei Abreise auch immer eine Pauschale für die Reinigung bezahlen. Diese Pauschale sollte aber auch für eine größere Wohneinheit 30 Euro nie übersteigen. Bei längeren Aufenthalten über 2 oder 3 Monaten entfällt bei vielen Vermietern die Pauschale.