Silikonfugen erneuern

Für Heimwerker ist das Silikonfugen erneuern ein Klacks. Meistens gibt es zwei Gründe, warum die Fugen erneuert werden müssen. Entweder ist diese bereits undicht oder sonst wie beschädigt oder aber die Fuge ist verschimmelt. Beides sind Gründe, um Silikonfugen erneuern zu können. Die alten Fugen lassen sich dabei nur mechanisch entfernen. Am besten sollten Heimwerker dafür ein Teppichmesser nutzen und damit die alten Fugen ein(aus)schneiden. Nach dem Schnitt kann die Fugenleiste in der Regel einfach entfernt werden. Verbleibende Reste sollten Heimwerker nun ganz vorsichtig mit einem Messer oder Spachtel abschaben.

Silikonfugen erneuern – Die Vorbereitung

Ist die alte Fuge entfernt und geht es nun direkt ans Silikonfugen erneuern, sollten Heimwerker zunächst die offene Stelle mit einem Lösemittel für Silikon einstreichen. In Ruhe einwirken lassen und gründlich auswaschen. Hatten die alten Fugen bereits Schimmel angesetzt, sollte das zusätzlich noch einmal mit einem Anti-Schimmel-Mittel erfolgen.

Silikonfugen erneuern – Jetzt geht es ans Verfugen

Ist alles gründlich gereinigt und getrocknet, können die Heimwerker sich dem Punkt Silikonfugen erneuern zuwenden. Werden die Fugen im Badbereich gelegt, sollten Sie auf keinen Fall eine Acryldichtmasse nutzen. Für Feuchträume sollten Heimwerker immer auf spezielle Sanitärsilikone ausweichen. In der Regel befindet sich das Silikon bereits fertig in einer Kartusche. Hier muss nur noch eine Düse aufgeschraubt werden. Danach schräg ausscheiden. Nun kann die Fuge mit Silikon ausgespritzt werden. Heimwerker könne dabei ruhig großzügig vorgehen.

Nach dem Ausfugen

Nach dem Ausfugen beim Silikonfugen erneuern sollte die neue Fuge mit Wasser und einem Schuss Spülmittel bespritzt werden. Nun kann das überschüssige Silikon einfach abgezogen werden. Durch das nun zu erfolgende Abziehen, wird das Silikon gleichzeitig auch geglättet. Damit es dann nicht auf anderen Flächen verschmiert, wird das bereits angesprochene Spülmittel genutzt.

Alternativ können die Flächen beim Silikonfugen erneuern aber auch mit Malerkrepp abgeklebt werden. Wird die Silikonfuge bei einer Acrylbadewanne aufgetragen, sollte vor dem Auftrag ein Haftprimar genutzt werden. Hilfsweise gibt es aber auch schon ganz spezielles Silikon für Acrylwannen.