Bett bauen

Heute beschäftigen wir uns einmal mit dem Thema Bett bauen. Für viele Heimwerker sicherlich eine tolle Aufgabe, die gar nicht einmal so schwierig ist, wie es sich auf den ersten Moment anhört. Das Bett bauen gelingt mit wenig Aufwand. Vorausgesetzt es besteht eine Planung und es wird richtig abgemessen. Das Bett ist der Mittelpunkt der meisten Wohnungen. Hier verbringen wir viel Zeit. Zum Lesen, Schlafen und andere Sachen. Das Bett sollte groß und bequem und natürlich gemütlich sein. Beim Bett bauen richten wir unseren Fokus daher auf ein Gestell aus Massivholz. Heimwerker können dieses schnell bauen. Zudem wird beim Bett bauen mit Massivholz das Budget geschont und am Ende entsteht ein ganz eigenes und sehr gemütliches Unikat.

Bett bauen – So einfach und kostengünstig

Wer ein Bett aus Massivhaus im Handel direkt fertig kauft, muss dafür einige Hundert Euro hinlegen. Heimwerker, die sich für ein Bett bauen entscheiden, kommen häufig mit 130 – 180 Euro für das Material aus. Das Material dafür kann einfach im Baumarkt zugeschnitten werden. Das erspart dem Heimwerker zuhause viel Zeit und Ärger. Damit das Bett bauen beginnen kann, sollten Heimwerker im Baumarkt einfach direkte Küchenarbeitsplatten kaufen. Zum Beispiel aus Buche. Alternativ für das Bett bauen können Heimwerker diese auch direkt auf Maß im Internet kaufen. Einzig das Lattenrost, die Auflagenleisten müssen dann noch in Heimarbeit zugeschnitten werden. Sinnvoll dazu ist eine gute Handkreissäge oder einfach eine Formatkreissäge. Geräte, über die die meisten Heimwerker in der Regel verfügen.

Vor dem Bett bauen
Die Maße beim Bett bauen richten sich nach dem verwendeten Lattenrost. Diese fallen in den Abmessungen oft unterschiedlich aus. Daher sollten sich Heimwerker für die restlichen Maße an diesem orientieren.

Bett bauen – Material

Die Montage beim Bett bauen sollte ebenfalls bedacht werden. Einfach geht das mit Bett-Beschlägen aus Metall. Dabei wird ein Bettbeschlag verwendet, der beim Bett bauen einfach auf die Rahmenhölzer geschraubt wird. Die einzelnen Seitenteile können dann einfach eingehängt werden und bleiben später stabil sitzen. Die Seitenelemente sollten immer bündig gegen den Beschlag gestellt werden. So können die einzelnen Schraubenpunkte für die Verbindungen eingezeichnet werden.

Bei der späteren Auflagenleiste, die für den Lattenrost gedacht ist, sollte eine Bohrung im Abstand von 30 Zentimeter erfolgen. Insgesamt werden für das Bett bauen 4 Auflagen benötigt. Jeweils eine pro Bettseite.

Die Bett Füße

Beim Bett bauen werden natürlich auch Bett Füße benötigt. Heimwerker können dafür Chrom-Füße aus dem Handel erwerben oder diese einfach selbst bauen. Für letzteres werden zwei winkelig, verleimte Holzstücke genutzt. Zum stabilen Halt sollten diese noch einmal verdübelt werden. Vor dem endgültigen Verarbeiten der Füße, sollte die Oberflächen glatt geschliffen werden. Heimwerker können dazu entsprechende Schleifmaschinen nutzen. In der Regel reicht es, wenn die Bett Füße einfach nur am Kopf- und Fußteil angebracht werden. Das gesamte Gestell beim Bett bauen sollte am Ende mit Holzschutz versehen werden. Heimwerker können dafür Öl oder Wachs nutzen.

Wer nun noch ein wenig mehr beim Bett bauen möchte, kann auch noch ein Betthaupt anbauen. Dabei können Heimwerker vor allem die eigene Kreativität spielen lassen.

Bild: Josh Hadley – Flickr.