Kleinwindräder wirtschaftlich sinnvoll?

Ob Kleinwindräder wirtschaftlich wirklich sinnvoll sind, war eines der Gesprächsthemen der C.A.R.M.E.N Runde in Aschaffenburg. 70 Experten tauschten sich zu diesem Thema aus. Neben der Wirtschaftlichkeit wurden aber auch die genehmigungs- und versicherungsrechtlichen Punkte bei dem Betrieb von Kleinwindrädern thematisiert. Eine zuvor durchgeführte Umfrage ergab, dass viele Betreiber einer Kleinwindradanlage in Bayern sehr zufrieden sind. Dabei stand vielfach sogar der Selbstversorgungsgedanke im Vordergrund, erst dann kam das eigentliche wirtschaftliche Interesse.

Naturschutz hinderlich

Auch bei den kleinen Windkraftanlagen zeigt sich der bestehende Natur- und Landschaftsschutz in der Bundesrepublik oft als größtes Hindernis. Zudem würden sich die Antragszeiten dadurch fast immer unnötig verlängern.

Kleinwindräder spielen bei den Erneuerbaren Energien nach wie vor nur eine geringe Bedeutung. Das Ausbaupotenzial ist daher in diesem Bereich noch besonders groß. Der Nutzen lässt sich oft in landwirtschaftlichen Betrieben vorfinden. Besonders dann, wenn der Standort mit freier Windströmung sich in unmittelbaren Nähe des Betriebes befinden würde. Wichtig sind natürlich auch bei der Kleinwindanlage Abstandsflächen, um letztlich sowohl dem Naturschutz als auch dem Lärmschutz Rechnung tragen zu können.

Kleinwindräder gibt es in allen Formen und Größen. Besonders beliebt sind sie in den USA

Kleinwindradanlagen und wahre Größe

Doch was versteht man eigentlich unter einer Kleinwindkraftanlage. Immerhin sind die Größenunterschiede aus der Ferne kaum erkennbar.- Grundsätzlich gelten Anlagen unter 50 Metern mit einer Rotorfläche, die kleiner ist als 20 m² und einer Leistung unter 100 kW als Kleinwindradanlage. Doch auch hier sind genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen enorm. Faktisch besteht keine einheitliche Regelung auf Bundesebene. Die Voraussetzungen für das Genehmigungsverfahren unterscheiden sich dabei je nach Bundesland und dem zugehörigen Landesbauordnungsrecht. Nur Anlagen unter 10 Meter Gesamthöhe können in die verfahrensfreie Genehmigung fallen.

Bild: Rebel T2i (digital)/Flickr.