Wohnideen für kleine Wohnungen 2

Bereits in unserem ersten Artikel zu Wohnideen in kleinen Wohnungen, maßgeblich 1-Raum Wohnungen, haben wir uns im Hauptfokus auf den Schlafbereich konzentriert. Heute möchten wir noch einmal konkreter auf die anderen Bereich eingehen. Auch in diesen lassen sich wunderbare Wohnideen umsetzen, um mehr Platz und Komfort erhalten zu können, ohne das Ambiente zu gefährden. Die Küche befindet sich meistens direkt im Wohnbereich. In seltenen Fällen ist die Küche in einer 1-Raum Wohnung in einem extra Raum untergebracht. In diesem Fall lohnen sich Wandverkleidungen aus Holz. So können Holzplatten (ähnlich wie Bordüren) gezogen werden. Dabei sollte dieses Holz identisch mit der Küchenplatte sein, damit der Eindruck nicht gestört wird. An diesen Platten kann nun eine Radioanlage mit Boxen und ein Fernseher montiert werden. So nehmen diese Geräte bei unseren Wohnideen nur einen minimalen Platz ein.

Über den Eingang der Küche wird ein weiteres Brett in gleicher Farbe gezogen. Dieses Mal nicht als Läufer an der Wand, sondern um eine zweite Decke zu ziehen. Dieses kann dann nach oben mit einem Plissee oder einer Gardine dekorativ abgetrennt werden. So entstehen mit dieser Wohnidee weitere sinnvolle Ablageflächen. Handwerkliches Geschick ist aber unbedingt erforderlich, damit alles stabil sitzt!

Wohnideen – Komfort schaffen

In Verbindung mit den Wohnidee aus dem ersten Teil, macht eine zweite Decke im Wohnbereich Sinn. Entweder zur Nutzung für den Schlafbereich (siehe Artikel Teil 1) oder für eine Schrankwelt. Regale (geschlossen oder geöffnet) finden dort Platz. Wird das Bett ebenfalls dort untergebracht, kann die zweite Decke bei unseren Wohnidee auch mit Teppich belegt werden. Das wirkt gemütlicher und macht mehr Lust auf Wohnen. Wer über gutes handwerkliches Geschick verfügt, kann sogar weitere Lichtschalter in Bettnähe auf der zweiten Decke installieren. So können die Deckenlampen auch direkt vom Bett gesteuert werden.

Tiere im Haus

Auch Katzen finden auf engstem Raum ihr Seelenheil. So bieten Kratzplatten für die Wandmontage und Hängeplätze für Heizung oder Wand idealen Raum in den kleinsten Zimmern. Ein toller Tipp sind hierbei die Archivboxen aus Kartonmaterial, die es mittlerweile überall im Handel gibt. Sie lassen sich einfach unter die Couch oder unter einen Stuhl schieben. Das Tiermagazin rät dazu einfach eine Archivbox umzufunktionieren. Schneiden Sie ein großen Eingang für die Katze hinein und legen Sie einfach eine gemütliche Decke ins Innere. Ein kleiner Traum für die Samtpfoten, die gerne darin viel Zeit verbringen. Das erspart große Vorrichtungen, die sonst viel Platz beanspruchen.

Balkon schafft Platz

Auch der Balkon ist bei diesen Wohnideen nutzbar. So kann dieser zu einem mit witterungsbeständigen Schränken versehen werden, um weiteren Platz zu schaffen. Wer jedoch ein wenig mehr investieren möchte und wenn der Balkon für unsere Wohnideen auch eine entsprechende Größe aufweist, kann diesen ebenso verglasen. Es ließe sich ein kleiner Wintergarten schaffen. Bei Mietwohnungen wird diese Wohnidee gerne von Vermietern angehört. Solange der Mieter einen Großteil der Kosten übernimmt.

Wohnideen im Flur

Viele 1-Raum Wohnungen bieten ebenso einen kleinen Flur. Hier bieten sich Ansätze, um weiteren Stauraum zu schaffen. Wichtig ist ein großer Spiegel, der den Flur erleuchtet und weiter erscheinen lässt. Hohe Regale schaffen ebenfalls Platz. Hierbei geht es darum, die gesamte Höhe auszunutzen. So kann es Sinn machen, zwei Regale mit einer Höhe von 120 cm zu kaufen und diese aufeinander zu stellen. So ergibt sich eine komplette Ausnutzung der gesamten Höhe bei diesen Wohnideen. Alternativ kann aber natürlich auch wieder eine zweite Decke eingezogen werden, die als Stauraum dient. Insgesamt bietet also auch eine 1Raum Wohnung ausreichend Platz für viele Ideen und Variationen.

Bild: Curtis Perry/Flickr.