Reparaturen für den Sommer

3 mins read

Noch ist es kalt da draußen, doch der Sommer steht schon vor der Tür. Der Winter hat hier und da einige Schäden hinterlassen. Sobald es wärmer wird, der Schnell verschwindet, kommt die Zeit, um das Haus und den Garten auf Vordermann zu bringen. Was dabei zu beachten ist, hat Handwerkerrat einmal zusammengefasst.

Der Winter ist die Zeit, in der das härteste Wetter die meisten Schäden an Ihrem Haus verursacht, vor allem durch Stürme. Zum Glück ist der Sommer da! Die warmen Sommertage sind die beste Zeit, um Ihr Haus einfach zu reparieren.

Reparaturen für den Sommer – Ein kurzer Überblick

Hier sind die drei wichtigsten Reparaturen, die Sie in diesem Sommer unbedingt durchführen sollten. Werfen Sie einen Blick darauf:

1.   Beschädigte Dacheindeckung

Schäden im Dach können sich in Form von Wasserpfützen auf dem Boden, matschigen Stellen auf dem Fußboden usw. äußern. Es ist daher empfehlenswert, nach Möglichkeiten zu suchen, um all diese Probleme zu vermeiden.

Verwenden Sie ein großes Stück verzinktes Blech, um ein Leck im Dach vorübergehend schnell zu beheben.

Heben Sie die beschädigte Schindel nach dem Trocknen vorsichtig an.

Schieben Sie den Eindeckrahmen vollständig unter die Schicht über der undichten Stelle.

Wenn Sie immer noch Probleme haben, rufen Sie einen professionellen Handwerker an, der Ihnen weiterhelfen kann.

2.   Wasserflecken an der Decke

Ein undichtes Dach hinterlässt einen gelben oder breiigen Fleck an der Decke. Ein Überstreichen kann das Problem der Flecken nicht lösen, da mit jedem Anstrich ein neuer Fleck entsteht, nachdem das Wasser getrocknet ist. Um dies zu vermeiden:

Als dauerhafte Lösung für das Problem versiegeln Sie den Fleck mit einem Fleckensiegel und streichen Sie die Decke anschließend neu.

Streichen Sie die gesamte Decke, da das Ausbessern nur der nassen Stelle das Problem nicht lösen wird.

3.   Fäulnis im Holzwerk

Extremes Winterwetter und Stürme greifen die Holzbalken an und verursachen Fäulnis. Mit der Zeit kann Holzfäule zu strukturellem Versagen führen. Hierfür:

– Die Verwendung von Epoxid-Holzspachtel kann ein wirksamer Trick sein, um die Stelle zu reparieren.

– Verwenden Sie einen Meißel, um das verfaulte Holz herauszuziehen.

– Bohren Sie etwa große Löcher in das beschädigte Holz.

– Danach tränken Sie die gesamte verrottete Stelle mit flüssigem Epoxidharz, um die Stelle in eine haltbare Grundlage für Spachtelmasse zu verwandeln.

– Lassen Sie das Epoxidharz vier bis fünf Minuten in das Holz einziehen und tragen Sie es dann erneut auf, bis das Holz seine Grenze erreicht hat und das Epoxidharz nicht mehr absorbiert.

– Streichen Sie die Stelle innerhalb von drei Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Küchenfronten erneuern

Next Story

Altersgerechtes Wohnen

Latest from Blog

Tonstudio bauen

Für Musiker, genauso wie für Hobbymusikanten, ist das eigene Tonstudio ein kleiner Traum. Oft bleibt er

Alexa als Haussicherung

Sie haben wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was digitale Assistenten alles können. Alexa, Google Assistant und andere

Smart Home für das Haus

Wir von Handwerkerrat sind manchmal auch HeimautomatisierungsFans. In den letzten Jahren hat sich unser intelligentes Heimsystem

Vinyl Bodenbeläge

Wie Sie mit Vinyl Ihr Zuhause auffrischen können Wenn Sie sich nach neuen Projekten für Ihr