Tipps zum Teppichkauf

Im vorherigen Artikel ging es um das Teppich verlegen. Heute möchten wir einmal dazu den Blick auf den Teppichkauf legen. Was muss beachtet werden und wie können Sie die richtige Größe ermitteln sind hierbei einige der Punkte. Wenn Sie nun einfach einen kleinen Teppich unter dem Tisch oder als Dekoration benötigen, entfällt natürlich das aufwendige Teppich verlegen, das viele Heimwerker lieben. In diesem Fall reicht es vollkommen aus, wenn Sie das maximale und minimale Maß ermitteln. Liegt der Teppich frei im Raum und wird an den Rändern nicht von einem Möbelstück bestellt, sollten Sie stets ein Exemplar mit Rand kaufen. Dadurch wirkt der Teppich wie ein Bilderrahmen und macht den gesamten Raum zu einem passenden Blickpunkt.

Die eigentliche Teppichgröße lässt sich einfach ermitteln. Messen Sie den Raum genau aus (Länge und Breite). In der Regel können Sie einen Teppichboden in folgenden Breiten erhalten: 3, 4 oder 5 Meter. Ist die Breite nicht ausreichend für die von Ihnen ausgemessene Länge oder Breite des Raumes, müssen Sie doppelte Bahnen legen. Wie das geht haben wir bereits im Artikel „Teppich verlegen“ beschrieben. Bei der Größe sollten Sie immer die Ränder mit einberechnen. In der Regel mindestens 20 Zentimeter. Zugleich kann es sinnvoll sein, bei Verschnitt oder späteren Flecken immer mehr einzukaufen, um für solche Fälle eine Reserve zu haben.

Vor dem Teppich verlegen- Die Farbe

Neben Größe und Form ist natürlich die Farbe maßgebend. Dafür sollte ein ruhiger Blick in den Raum erfolgen. Welche Farben dominieren? Möchten Sie nun einen Teppich verlegen, der sich harmonisch und fließend den Farben des Raumes anpasst oder einen, der sich vorhandenen Farben und Motiven im Zimmer anpasst? Letztere Variation wird meistens mehr Erfolg haben. Letztendlich ist die Farbe beim Teppich verlegen aber immer auch Ausdruck des persönlichen Geschmacks.

Auch die Teppichart ist ein wichtiger Punkt beim Teppich verlegen. Hierbei entscheidet vor allem das häusliche Umfeld und die Beanspruchung. Tiere und kleinere Kinder erfordern beim Teppich verlegen einen Belag der robust und zugleich leicht zu reinigen ist. Auch die Farbe kann wiederrum entscheidend sein. Sind kleine Kinder oder Tiere im Haus, macht ein weißer Teppich wenig Sinn. Eine neue moderne Alternative, um sich ebenfalls das Teppich verlegen zu sparen sind übrigens die Teppichfliesen. Sie gerieten viele Jahre aus dem Blickpunkt, kommen nun jedoch wieder zurück in die Wohnumgebung. Spätere Flecken lassen sich dann einfach durch das Austauschen der betroffenen Fliesen entfernen. Das sonst aufwändige Teppich verlegen entfällt. Zugleich können Sie ganz nach Belieben unterschiedliche Muster entstehen lassen. Auch farbliche Spiele sind dabei möglich.