Tipps für den Schlüsseldienst

Der Schlüsseldienst steht häufig in der Kritik. Er ist praktisch zum Lieblingsziel der Medien geworden. Dabei hat die Branche im Allgemeinen gar nicht einmal so einen schlechten Ruf. Dennoch gilt wie bei allen Dingen, dass man sich auf bestimmte Situationen immer vorbereiten sollte. Das gilt natürlich auch für den Schlüsseldienst. In jeder Stadt lassen sich zahlreiche Anbieter finden. Den Richtigen zu finden, ist manchmal durchaus nicht leicht. Dabei geht es aber so einfach.

Manchmal reicht dafür schon ein Anruf bei Verwandten oder Bekannten. Jeder wird irgendwann einmal bereits einen Schlüsseldienst benötigt haben. Empfehlungen sind manchmal besser, als die eine planlose Wahl in einer Notsituation. Doch auch der Anruf bei der nächsten Polizeidienststelle oder dem Branchenverband kann helfen. In der Regel wird man Ihnen dort einen oder mehrere Schlüsseldienst/e empfehlen. Die Adresse für den Schlüsseldienst gehört genauso wie die Rufnummer für Polizei und Notdienst in die Kontaktliste eines Handys.

Schlüsseldienst -Fragen hilft

Bevor Sie den Schlüsseldienst bestellen, erkundigen Sie sich ganz klar nach den Preisen. Der Schlüsseldienst ist verpflichtet diese inklusive der gültigen Mehrwertsteuer (für Verbraucher) zu benennen. Erfolgt das nicht, müssen Sie nur den Netto-Betrag bezahlen. Ein kurzer aber sinnvoller Leitfaden zur telefonischen Anfrage finden Sie dazu in den Schlüsseldienst Verbrauchertipps vom Schlüsselpeter.

Die Kreditkarte
Ist die Tür nur ins Schloss gefallen, versuchen sich viele mit der Kreditkarte. Im Fernsehen gelingt das ja auch. Doch Vorsicht! Sicherlich lässt sich eine Tür (die nur ins Schloss gefallen ist) damit manchmal öffnen. Laien werden aber eher die Kreditkarte beschädigen, anstatt die Tür zu öffnen. Lassen Sie das lieber die Profis vom Schlüsseldienst erledigen.

Türöffnung mit Gewalt?

Die Tür muss nicht immer mit Gewalt geöffnet werden. Ist diese tatsächlich nur ins Schloss gefallen, reicht oft einfacher Draht oder anderes Handwerkszeug. Allerdings können bei Türen mit einer Doppelfalzung oder wenig Spielraum (wenn die Tür eng in der Zarge liegt) auch andere Methoden notwendig werden. Der Schlüsseldienst wird Ihnen dazu gerne Auskunft erteilen.

Ist die Tür zusätzlich abgeschlossen, reicht es manchmal aus, das Schloss aufzubohren. So kann der Schlüsseldienst die Beschädigungen relativ gering halten. Häufig erweisen sich Türen beziehungsweise die Schlösser als defekt. In solchen Fällen rechnet der Schlüsseldienst meistens nach Aufwand ab. Grundsätzlich aber gilt: Der Schlüsseldienst ist verpflichtet, die Tür auf dem einfachsten Weg zu öffnen. Unterbleibt das, müssen die Beschädigungen nicht hingenommen werden.

Was kostet ein Schlüsseldienst

Der Preis beim Schlüsseldienst setzt sich oft aus vielen Details ab. Liegt dieser jedoch deutlich höher als im Ortsdurchschnitt, kann es sich durchaus auch um Wucher handeln. Gute Schlüsseldienste bieten Ihnen jedoch eine transparente und nachvollziehbare Preiskalkulation. Um ein allgemeines Preisgefühl zu entwickeln, lohnt sich ein ein Blick auf Schlüsselpeter. Die Preise variieren natürlich je nach Ortschaft und Umgebung.

Welche Versicherung zahlt den Schlüsseldienst

Die Kosten für den Schlüsseldienst übernimmt unter Umständen sogar Ihre Versicherung. Nach einer Hochrechnung durch die Deutsche Versicherungswirtschaft ergibt sich Jahr für Jahr ein Schaden von über 100 Millionen Euro. Angefangen vom vergessenen bis zum verlorenen Schlüssel. Spezielle Haftpflichtpolicen können zum Beispiel den Verlust des Schlüssels bei großen Schließanlagen absichern. Wird der Schlüssel verloren und eine Zuordnung zur Schließanlage in Firmen oder großen Mehrfamilienhäusern ist möglich, bedeutet das oft einen kostenaufwendigen Austausch der Schließanlage. Eine einfache Hausratversicherung oder ein Wohnungsschutzbrief leisten in der Regel nur dann beim Schlüsseldienst, wenn der Schlüssel gestohlen wurde. Allerdings können Zusatzverträge geschlossen werden, mit denen auch ein verlorener Schlüssel abgesichert ist. Eine solche Haftpflichtversicherung inklusive Schlüsselverlust kostet im Jahr um die 100 Euro für eine normale Familie. Schlüsselschäden bis zu 10.000 oder 20.000 Euro sind dann meistens abgedeckt.

Bilder: ABUS Security Tech Germany; Tekke/Flickr.; rauter25/Flickr.