Nachhaltige Möbel – Ratgeber

Wir beobachten ein rasantes Wachstum im Geschäft mit nachhaltigen Möbeln. Warum? Weil immer mehr Menschen wissen, dass es für die Umwelt wichtig ist, verantwortungsbewusste Entscheidungen über die Produkte zu treffen, die sie in ihre Wohnungen stellen. Aber sind alle Behauptungen über grüne Möbel wahr?

Nicht immer, und dafür gibt es einen Begriff: Greenwashing. Deshalb ist es wichtig, alle Fakten zu kennen. Wir haben diesen Leitfaden für umweltfreundliche Möbel zusammengestellt, um Ihnen dabei zu helfen, beim Einkauf umweltfreundlicher Möbel besser informierte Entscheidungen zu treffen.

Was sind nachhaltige Möbel?

Hersteller stellen nachhaltige Möbel aus Materialien her, die nur minimale negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Nachhaltige Möbel verwenden:

  • Hölzer oder andere Materialien, die aus erneuerbaren Quellen stammen
  • Minimale Chemikalien, die die Umwelt verschmutzen können
  • Lokales Material und/oder lokale Fertigung zur Einsparung von Transportkosten

Warum sind grüne Möbel eine bessere Wahl?

Umweltfreundliche Möbel verursachen weniger Schäden an der Umwelt und machen Ihre Wohnumgebung sicherer. Wenn Sie sich für umweltfreundliche Möbel entscheiden, die mit minimalen Mengen an Chemikalien hergestellt sind, werden Sie weniger schädliche Schadstoffe wie flüchtige organische Verbindungen (VOC) in die Luft Ihres Zuhauses freisetzen. Farben, Stoffe, Möbel, Teppiche und Baumaterialien können alle VOC freisetzen, die bei Menschen Allergien, Migräne und Asthma verursachen.

Öko Möbel nachhaltig und fair trade
Gar nicht einmal so einfach, nachhaltige Möbel zu erkennen

Einem Bericht der Europäischen Umweltbehörden sagt, das die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen der VOC-Exposition in Innenräumen besorgniserregend ist, da Menschen im Allgemeinen und Kinder im Besonderen heute die meiste Zeit in Innenräumen verbringen. Besonders seit der von der Politik verordneten Corona-Zeit.

Worauf Sie beim Kauf von Öko-Möbeln achten müssen

Wenn Sie grüne oder nachhaltige Möbel kaufen, denken Sie über Folgendes nach:

  • Verwendet das Land, in dem das Möbelstück hergestellt wurde, umweltfreundliche Herstellungspraktiken?
  • Wie weit musste das Möbelstück reisen?
  • Ist das Möbelstück langlebig?

Stücke, die preislich und materiell günstig sind, halten nicht so lange und landen bald nach dem Kauf auf der Mülldeponie.

  • Welche Materialien und Chemikalien werden für das Stück verwendet?
  • Ist der Rahmen des Möbelstücks aus Massivholz oder Spanplatten, die Formaldehyd enthalten?
  • Hat der Hersteller den Stoff mit einer Chemikalie besprüht, die gegen Flecken beständig ist?

Es ist besser, ein Mikrofaser- oder Ledermaterial zu wählen als eines, das zur Fleckenbeständigkeit besprüht werden muss.

  • Welche Farben und Lacke wurden verwendet?
  • Ist die Farbe, der Fleck oder das Finish auf Wasserbasis?
  • Wenn nicht, ist sie wahrscheinlich reich an schädlichen VOCs.
    Könnte ein anderes Material eine bessere Idee sein?

Obwohl exotische Hölzer atemberaubend sind, können Bambus, Stein oder Porzellan haltbarer sein, weniger schädliche Oberflächenbehandlungen erfordern und die Wälder nicht beeinträchtigen.

Achten Sie auf diese Begriffe und Zertifizierungen für umweltfreundliche Möbel

Carpet America Recovery Effort (CARE)

Diese Partnerschaft zwischen Industrie und Regierung steigert das Recycling und die Wiederverwendung von Teppichen, um die Menge des alten Teppichs, der auf Deponien entsorgt wird, zu reduzieren.

Von der Wiege bis zur Wiege (C2C)

C2C-zertifizierte Möbel können zerlegt werden, um sie zu reparieren und zu recyceln oder um Teile zu ersetzen. Diese Praxis verlängert die Lebensdauer des Stücks und macht es nachhaltiger, da es nicht auf einer Deponie entsorgt werden muss.

Öko3Home

Diese Hängeetikette bescheinigt, dass der Hersteller bei der Beschaffung und Herstellung verantwortlich war und zusätzlich, dass er Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltinformationen für jedes registrierte Produkt bereitstellen kann.

FSC-Zertifizierung (Forest Stewardship Council)

Für FSC-zertifizierte Möbel werden Hölzer verwendet, die verantwortungsbewusst geerntet werden und den Anforderungen des Forest Stewardship Council entsprechen. Dieses Siegel ist vor allem in Europa bekannt.

Green Housekeeping-Gütesiegel

Dieses Siegel ist für viele Kategorien wie Reinigungs- und Schönheitsprodukte, Baumaterialien, Farben und Beschichtungen und Geräte erhältlich. Um eine Genehmigung zu erteilen, bewerten Wissenschaftler und Ingenieure die Verpackung, die Inhaltsstoffe, die Logistik und die Herstellung eines Produkts.

Grünes Siegel Plus

Achten Sie auf dieses Schild, um sicherzustellen, dass der Teppich, den Sie kaufen, die geringste Menge an Chemikalien emittiert, die auf dem Markt erhältlich ist.

GREENGUARD zertifiziert

Nutzen Sie diese Zertifizierung, um Innenraumgüter wie Baumaterialien und Einrichtungsgegenstände mit geringen chemischen Emissionen zu finden. Es dient Ihnen und der Umwelt, da GREENGUARD-zertifizierte Waren die Luftqualität nicht beeinträchtigen.

LEED-zertifiziert (Leadership in Energy and Environmental Design)

LEED fördert und vergibt Zertifizierungen für einen ganzheitlichen Ansatz zur Nachhaltigkeit. Um ein Gebäude zu zertifizieren, prüft LEED fünf Kategorien: Wassereinsparungen, Energieeffizienz, nachhaltige Standortentwicklung, nachhaltige Materialien und gute Raumluftqualität.

VOC-arm

Überprüfen Sie das Etikett eines Produkts. Achten Sie auf niedrige VOC-Werte, denn das bedeutet, dass das Produkt oder die Oberfläche wasserbasiert ist oder keine Chemikalien enthält, die ausgasen oder in die Luft entweichen können.

Wiederentdeckte Holzzertifizierung, Rainforest Alliance

Diese Zertifizierung bestätigt, dass für ein Möbelstück tatsächlich wiederverwertetes Holz verwendet wird.

SBD (Sustainable by Design)

SBD richtet sich mit seinem Programm an Möbelhersteller, um nachhaltig Einrichtungsgegenstände zu beschaffen und herzustellen.