Kombilaser von Bosch für mehr Präzision

Handwerker –besonders auf Baustellen- kennen das Problem. Die Arbeit ist durchgetaktet, alles muss in einem bestimmten Zeitrahmen erledigt werden. Das geht natürlich nur mit den richtigen Werkzeugen und Maschinen. Bosch setzt dabei mit seinen Kombilaser GCL 2-50 C und GCL 2-50 CG auf noch mehr Präzision. Die neuen Kombilasergeräte von Bosch lassen sich einfach mit dem Smartphone (über Bluetooth) steuern, das funktioniert sogar über größere Distanzen. Zudem können beide Laser auch mit der professionellen Mulitfunktionshalterung gekoppelt werden.

Ein Eindruck über die Leistung liefert das folgende Video:

Mehr zu den Kombilasern gibt es hier.

High-class Endgeräte für professionelles Arbeiten

Einfach mit dem Smartphone steuern, das Nivellieren ist auf eine Entfernung bis zu 50 Meter möglich. Beide Geräte projizieren sowohl eine vertikale als auch eine horizontale Laserlinie an das Zielobjekt, genauso wie einen zentrierten Lotpunkt an Decke und Boden. Lotpunkte und Laserlinien können sich dabei einfach auf Wunsch einzeln zu- oder abschalten lassen. Auch die Helligkeit kann per App einfach eingestellt werden. Genutzt wird dafür die Bosch Levelling Remote App, mit der sich alles steuern lässt.

Breites Einsatzgebiet

Vielfältige Einsatzgebiete lassen sich damit gestalten. Hier nur einige Beispiele:

  • Ausrichten von Trockenbauwänden
  • Flächen-Nivellierung für die abschließenden Arbeiten
  • Mit Lotpunkten lassen sich Installationen einfacher übertragen
  • Decken abhängen

Handwerker können nun noch flexibler agieren, wobei der Kombilaser millimetergenau in drei verschiedenen Geschwindigkeiten über die App einzustellen ist. Sowohl im als eben auch gegen den Uhrzeigersinn.