Alten Lack entfernen

Es gibt einige unterschiedliche Wege, auf denen alte Möbelstücke restauriert werden können. Natürlich ist es mit etwas Aufwand verbunden. Doch ist es wichtig, dass ein alter Lack gründlich entfernt wird. Danach kann ein Möbelstück erneut gestrichen werden und wird wieder wie neu aussehen. Ein Heimwerker kann beispielsweise mit drei beliebten Methoden einen alten Lack entfernen. Hierbei muss lediglich beachtet werden, dass nicht jede Methode gesund anzuwenden ist. Folglich sollte der gute Heimwerker zunächst auf seine Gesundheit achten und dann auch daran denken, dass das Möbelstück noch lange Zeit ausgiften könnte.

Das Arbeiten mit Chemie

Einige Heimwerker möchten sich das Leben leichter machen und setzen chemische Methoden ein. Diese werden jedoch bei der Bearbeitung und auch später noch eine Auswirkung zeigen. Das Abbeizen ist eine beliebte Methode, die mithilfe von lösemittelhaltigen Abbeizern funktioniert. Die Lösemittel rufen einen Schaden in der Lunge hervor und werden sich auch nicht verflüchtigen, sondern ebenfalls in das Holz mit einziehen. Aus dem Holz werden dann auch weiterhin Dämpfe ausdünsten. Zunächst einmal wird ein Heimwerker beim Abbeizen einen Mundschutz tragen müssen, weil die Dämpfe der Abbeize nicht gesund sind. Auch moderne Mittel sind immer noch nicht ganz unbedenklich. Sollte ein Möbelstück vollständig vom Lack befreit werden, ist es nicht zu empfehlen hierbei nur mit einem Abbeizer zu arbeiten. Heimwerker werden am besten zunächst manuell mit einer Ziehklinge ein Möbelstück bearbeiten und nur die Reste von Lack mit einem Abbeizer entfernen. Ein laugenhaltiger Abbeizer ermöglicht ein halbwegs ungiftiges Arbeiten, ist jedoch auch keine Empfehlung.

Manuelle Methoden für den Heimwerker

Es finden sich viele manuelle Methoden, die auch in einer schnellen Arbeitsweise funktionieren. Beispielsweise könnte ein Heimwerker mithilfe von Hitze einen Lack lösen. Wichtig ist dabei, dass außen herum ausreichend Platz vorhanden ist. Heißluft könnte dabei von einem Abflammgerät oder Gasbrenner und von einem Heißluftgebläse kommen. Wichtig ist dabei, dass ein Möbelstück nicht zu stark erhitzt wird. Sollte sich ein Heimwerker gut auskennen, könnte diese Methode zumindest außen an einem Möbelstück angewendet werden. Das Möbelstück sollte lediglich nicht in Flammen aufgehen. Giftige Lackdämpfe werden auch hier entweichen und der Lack muss sofort von der Oberfläche des Möbelstückes gewischt werden. Ein einfaches Abschleifen könnte in diesem Zusammenhang vielleicht die bessere Methode sein. Dies ist manuell und auch mit einer Schleifmaschine möglich. Jeder DIYer wird seine eigene Methode finden. Wichtig ist stets ein Mundschutz und danach eine umweltfreundliche Lackierung.