Holz- oder Kunststofffenster

3 mins read

Die Entscheidung, ob es Holzfenster oder Kunststofffenster werden sollen, ist nicht immer ganz leicht. Besonders momentan, wo sich viele Menschen aufgrund der niedrigen Zinsen für ein Eigenheim entscheiden. Aber auch bei anstehenden Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen entsteht schnell die Frage nach Kunststofffenstern oder doch lieber einem Holzfenster.

Kunststofffenster oder Holz für die Energieeffizienz

Ein wichtiger Blickpunkt hierbei ist die Energieeffizienz. Diese richtet sich auch nach der Beschaffenheit der Fenster. Kunststofffenster bzw. Holzfenster können dabei eine entscheidende Rolle spielen. Alternativ könnten auch Aluminiumfenster ausgewählt werden, die jedoch vorzugsweise bei Immobilien mit gewerblicher Nutzung zum Einsatz kommen.

Holzfenster
Holzfenster wirken natürlich besonders edel und sorgen für ein stilvolles Ambiente. Allerdings steigen seit Jahren die Preise für Holz, was den Einbau zu keiner günstigen Alternative werden lässt. Wer also viel Wert auf die Optik legt, sollte sich dementsprechend unbedingt für Holzfenster entscheiden. Der Aufwand bei der Pflege sollte allerdings nicht unterschätzt werden. Im Laufe der Gefahr besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich Holzfenster verziehen können und dadurch die Dichtung nicht mehr optimal ist.

Kunststofffenster
Sie sind sicherlich nicht Top in der Optik, überzeugen aber mit einer recht einfachen Pflege. Ein Hauptvorteil bei dem Kunststofffenster ist aber natürlich der Preis. Dieser beträgt gerade einmal 1/3 im Vergleich zu einem Holzfenster. Die lange Haltbarkeit der Kunststofffenster spricht ebenfalls für die Wahl. Wird die richtige Pflege angewandt, können diese Fenster 30 – 40 Jahre halten. Holzfenster erreichen diese Zeiten in der Regel nicht.

Kunststofffenster sind Formstabil

Kunststofffenster trotzen den Witterungsverhältnissen und zeigen sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung als formstabil. Regen, Schnee und Eis können diesen Fenstern ebenfalls nichts anhaben. Bei einem Holzfenster hingegen muss regelmäßig ein Schutz durch Lasuren oder bestimmten Lacken erfolgen. Kunststofffenster sind zudem zu 100 Prozent recycelfähig.

Weitere Vorteile lassen sich bei der Einbruchshemmung und dem Schallschutz finden. Wer zudem direkt auf die Energieeffizienz wert legt, wird ebenfalls mit einem Kunststofffenster gut beraten sein. Sie erfüllen die besonderen Anforderungen im Bereich der Wärmedämmung. Farblich hingegen gibt es bei beiden Fensterarten viel Spielraum. Diese müssen keinesfalls immer in monotonem weiß gehalten werden. Kunststofffenster bieten in der Regel ein innovatives Lüftungssystem.

Fazit
Am Ende werden jedoch eigentlich nur 2 wesentliche Punkte im Raum stehen, wenn die Wahl zwischen einem Kunststofffenster oder einem Holzfenster ansteht.

  1. Welche Optik wird gewünscht?
  2. Und viel wichtiger, welches Budget steht zur Verfügung?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Gewerbeanmeldung für Handwerker

Next Story

Fassade aufwerten Teil 2

Latest from Blog

Tipps für den Garten

Schöne Gärten sprechen unsere Sinne an. Die Farben und die immense Vielfalt an Designkombinationen, der Duft, die

Hauswert steigern

Mit diesen Maßnahmen kann der Wert einer Immobilie deutlich gesteigert werden. Einige Tipps zur Wertsteigerung haben

Wasserschaden Tipps

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Haus nach einem Wasserschaden wiederherstellen und verhindern können, dass er

Abflussreinigung

Die Abwassersysteme in allen Häusern sind mit Abflussleitungen verbunden. Abflüsse aus Ihrer Dusche, Toilette oder dem