Worauf beim Deltaschleifer achten

Der Deltaschleifer, ein recht kompaktes Gerät, welches beim Handwerker, aber auch bei einem Heimwerker nicht fehlen sollte. Es kann bei guten Geräten einfach in der Hand geführt werden. Ideal ist er zum Abschleifen von zum Beispiel Holzfenstern, Türen oder für Gartenmöbel. Grundsätzlich für alle Möbel, die von Zeit zu Zeit immer wieder einmal einen neuen Anstrich benötigen. Generell ist der Deltaschleifer speziell für kleine Flächen vorgesehen. Durch das geringe Gewicht eignet sich das Gerät aber insbesondere auch für das Abschleifen von Balkenkonstruktionen.

Was ist eigentlich ein Deltaschleifer

Der Deltaschleifer wird vom Heimwerker bzw. Handwerker auch gerne einfach als Dreieckschleifer bezeichnet. Es handelt sich hierbei um besonders handliche Geräte, die sich sehr gut für das Schleifen von Ecken sowie Kanten und generell schwer zugänglichen Stellen handeln. Die Namensbezeichnung rührt dabei auf seine dreieckige Schleiffläche. Dieser wird durch einen Elektromotor in eine oszillierende Bewegung (Schwingung) versetzt.

Wie ist der Dreieckschleifer aufgebaut

Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl von Geräten und Herstellern. Wer als Heimwerker mit dem Kauf ringt, sollte dabei nicht nur auf den Preis sehen, sondern viel mehr andere Dinge beachten. Hilfreich sind hierfür sind Übersichten zum Deltaschleifer, in denen mehrere Angebote und deren Leistungen miteinander verglichen werden können. Auch der Aufbau der Dreiecksschleifer ist entscheidend. Die meisten Geräte bestehen eher aus einem länglichen Gehäuse, in dem der Motor sitzt und das gleichzeitig als Grifffläche dient. Der Schleifschuh selbst befindet sich dabei in einem Winkel von 90 Grad. Die Schleiffläche muss also direkt mit der Hand in der entsprechenden Position gehalten werden. Vorteil: Der Einsatz kann punktuell genau erfolgen.

Das Schleifpapier wird anders als bei anderen Geräten befestigt. Meistens direkt mit einem Klettverschluss. Der Schleifschuh ist dafür bereits mit einer Klettfläche versehen. Der Wechsel ist damit in nur wenigen Minuten möglich. Der Vorteil liegt hier in dem schnellen Austausch unterschiedlicher Körnungen, der auch durch einen Heimwerker problemlos vorgenommen werden kann.

Leistung beim Deltaschleifer

Der Dreieckschleifer ist in unterschiedlichen Preisklassen und Leistungen erhältlich. Bei einem Kauf stellt sich vor allem die Frage, ob der Deltaschleifer ständig oder nur gelegentlich verwendet werden soll. Ein hochwertiges gerät überträgt in der Regel nur wenige Schwingungen und lässt sich dadurch besser in der Hand führen. Besonders gut eignen sich diese Maschinen auch, um Holz schleifen zu können. Sie sind perfekt für die kleinsten Ecken.

Wichtig ist vor allem ein kräftiger Motor, der beim Schleifen besser die Schwingzahl aufrechterhalten kann. Für normale Arbeiten durch einen Heimwerker reicht in der Regel en Gerät mit vorgegebener Drehzahl. Handwerker bevorzugen für den professionellen Einsatz hingegen Maschinen mit einstellbaren Drehzahlen. Wichtig kann auch eine Staubabsaugung sein, die sich bei guten an der Rückseite befindet. Ein guter Deltaschleifer verfügt bereits in der Grundausstattung über zahlreiches Zubehör, das auch später noch individuell nach gekauft und erweitert werden kann.

Bild: Bosch Presse Service

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter News. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.