Energieeffizient bauen

Der Ausstoß von CO2 muss gesenkt werden, damit die Folgen des Klimawandels für künftige Generationen eingedämmt werden. Der Klimawandel würde zum Abschmelzen der Polkappen und Überschwemmen weiter Küstengebiete führen. Energieeffizient bauen hilft bei der Verringerung des Ausstoßes klimafeindlicher Gase. Noch dazu werden Heizkosten eingespart und das Wohnklima wird gesünder. Energieeffizient bauen weist viele Vorteile auf und optimiert das Wohnen in Gebäuden. Eine ungesunde Heizluft muss dann nicht mehr dauerhaft ertragen werden.

Eine Dämmung durch Dämmplatten

Eine Dämmung kann durch die Wahl bestimmter Methoden der Wärmedämmung angebracht werden. Eine Möglichkeit schaffen Dämmplatten, die nach einigen Jahrzehnten beispielsweise auszutauschen und zu entsorgen wären. Es gibt Dämmungen aus Styropor und Hartschaum. Diese Varianten sind günstig, aber nicht optimal für den Brandschutz. Ein Brand kann zu einfach entstehen und sich enorm schnell ausbreiten. Solch ein Nachteil sollte unbedingt bedacht werden. Etwas teurere Varianten lohnen sich also. Denn sie sind weniger leicht brennbar und sind im Vergleich besser zu entsorgen. Zum energieeffizient Bauen können auch moderne Baustoffe, wie etwa eine Isolierwolle, verwendet werden. Darüber hinaus finden sich bewusst umweltfreundliche Varianten.

Eine umweltfreundliche Fassadendämmung

Einige Bauherren möchten nachträglich oder auch schon nach einem Bau möglichst umweltfreundlich Dämmen. Eine beliebte und überaus alte Form des Dämmens ist der Strohlehm. Die schützende Schicht wird an der Innenseite aufgebracht und verhindert ein Abkühlen der Wände. Der Strohlehm wirkt zudem dekorativ und verbessert das Wohnklima. Diese Form der Dämmung ist ebenso einfach selbst aufzubringen und sieht mitunter auch in modernen Wohnungen gut aus. Energieeffizient bauen mit alten Baustoffen kommt wieder in Mode und erfreut sich speziell bei umweltfreundlichen Bewohnern einer großen Beliebtheit. Lehm findet sich letztendlich in den Erdschichten jeder Baustelle und könnte unmittelbar verwendet werden.

Energieeffizient bauen mit einem Passivhaus

Ein Passivhaus ist außerdem eine Bauform, die schon in der Bauplanung und Umsetzung optimal gedämmt ist. Energieeffizient bauen könnte in der Planung beinhalten, dass ein Haus nach unten hin eine Unterbodenisolierung besitzt, zusätzlich mit wärmegedämmten Fensterfronten ausgestattet ist und außerdem über eine besondere Dämmschicht an den Wänden und auf dem Dach verfügt. Viele solcher Häuser arbeiten sogar mit speziellen Erdwärmetauschern und besitzen ein besonderes Belüftungssystem.

Energieeffizient bauen im Alltag

Es muss jedoch nicht gleich ein Passivhaus sein. Energieeffizient bauen funktioniert auch auf normale Weise. Es gibt zahlreiche Dämmstoffe und sinnvolle Möglichkeiten etwa ein Dach optimal zu Dämmen. Eine ausführliche Energieberatung durch einen Fachmann und einen Architekten sollten Bauherren ruhig nutzen, um auf lange Sicht günstig und effizient zu dämmen.

 

Bildquellenangabe: Thomas Max Müller  / pixelio.de