In Ziegel Bohren – Verflixte Angelegenheit

Wer in einen Ziegel Bohren möchte, wird dabei viel Mühe aufwenden müssen. Damit es gelingt und die Arbeiten sauber abgewickelt werden können, haben wir Ihnen einmal die wichtigsten Punkte dafür notiert. Wer in Ziegel Bohren möchte, sollte dabei nicht zu viel Kraftaufwand verwenden. Ziegel gelten in der Regel als ein Baustoff für die vielfältigsten Einsatzgebiete. Sie bieten vor allem eine perfekte Wärmedämmung und zudem auch einen guten Schallschutz. Um in Ziegel Bohren zu können, benötigen Sie praktisch nur eine gute Schlagbohrmaschine und die entsprechenden Dübel. Unsere Handwerker raten jedoch dazu, auch die Sicherheit zu beachten. So sollte beim Ziegel Bohren oder generell bei handwerklichen Arbeiten immer auch passende Arbeitskleidung Verwendung finden. Viele Heimwerker halten das für übertrieben. Doch wenn etwas passiert, kann das sehr schnell schlimme Auswirkungen haben.

Ziegel Bohren – Für das perfekte Loch

Wer in einen Ziegel Bohren möchte, sollte die Schlagbohrmaschine nutzen. Diese eignet sich nicht nur für Ziegel, sondern auch praktisch für alle Bohrarbeiten in Hartholz, Kalkstein, Sandstein und zum Beispiel Weichholz. Für das Ziegel Bohren sollten Sie grundsätzlich nur Harmetallbohrer verwenden. Der Vorteil: Mit diesen können Sie schneller bohren. Das ist besonders beim Ziegel Bohren wichtig, um ein perfektes Loch erhalten zu können. Kleiner Tipp: der Bohrer Durchmesser darf ruhig 1 mm kleiner als der Dübel Durchmesser sein.

Der erste Anfang beim Ziegel Bohren erfolgt in der Regel per Drehbohren. So werden die Ziegelstege im Inneren nicht beschädigt. Nach und nach können Sie dann die Schlagfunktion dazu schalten. Die Tiefe des Bohrloches sollte ungefähr 10 mm großer als die spätere Dübellänge sein.

Nach dem Bohren

Ist das Ziegel Bohren beendet, gilt nun besondere Vorsicht. Der Bohrer muss nun vorsichtig unter Drehung herausgezogen werden. Hier kommt es häufig zu Missgeschicken. Wer nicht vorsichtig arbeitet, riskiert, dass das Bohrloch zerplatzt. Danach sollte das neue Loch nach dem Ziegel Bohren einfach kurz ausgeblasen werden. Alternativ kann auch eine kleine Bürste oder ein Pinsel verwendet werden. Ist es nun sauber, kann der Dübel eingesetzt werden.

Welcher Dübel soll es sein
Damit das Ziegel Bohren gelingt, ist vor allem der richtige Dübel zu verwenden. Hier raten wir zu einem Dübel mit langer Spreizzone. Soll es sich jedoch nur um normale Befestigungen handeln, so wie häufig im Haushalt verwendet, reichen auch herkömmliche Dübel aus Kunststoff. Im Bad werden nach dem Ziegel Bohren gerne Dübel mit einem sogenannten Injektionsabschluss verwendet. Ein entsprechender Injektionsanker eignet sich für schwere Lasten nach dem Ziegel Bohren. Sollten durch falsches Bohren die Innenstege gebrochen sein, empfehlen wir ebenfalls einen Injektionsdübel.

 
Bild: Nick Cowie/Flickr.