/

Fassadenputz – Edler Mineralputz

3 mins read

Der Fassadenputz bildet den natürlichen Schmuck für jedes Haus. Moderne Fassaden verfügen immer öfters über einen mineralischen Edelputz. Der erste Eindruck entscheidet. So auch bei einem Haus. In diesem Fall ist der Fassadenputz das erste Aushängeschild, quasi die Visitenkarte. Im Trend dafür liegen aktuell vor allem besonders wirkungsvolle Edelputze. Der Spielraum bei diesem Fassadenputz ist praktisch unbegrenzt. Mit den unterschiedlichsten Strukturen, Farben und Formen bei der Verarbeitung entsteht ein ganz individueller Eindruck nach außen. Bei den mineralischen Edelputzen gelten die Farbelemente als fester Bestandteil des Baustoffes. Bereits bei der Herstellung werden diese eigebracht und somit nicht, wie sonst üblich, als abschließende Lasur aufgebracht. Am Ende entsteht bei diesem Fassadenputz eine kristalline Oberfläche. Das Sonnenlicht kann dabei von den winzigen Körnchen reflektiert und gebrochen werden. Durch diese Eigenschaft ergibt sich ein sehr authentischer und warmer Farbton, der von langer Beständigkeit ist.

Mineralputz als Fassadenputz

Nutzen Heimwerker als Fassadenputz den neuen Mineralputz, erhalten Sie nicht nur ein einzigartiges Ergebnis am Ende, sondern erreichen auch eine besondere Widerstandsfähigkeit, die zugleich diffusionsoffen ist. Damit die Bewohner nicht das Gefühl erleben, unter einer Plastikhülle zu leben, bietet der Mineralputz eine wirkliche Alternative an. Entscheidend bei diesem Fassadenputz ist das Bindemittel Kalk, welches für eine hohe Widerstandsfähigkeit sorgt. Die diffusionsoffene Oberfläche lässt die Wand atmen. Der edle Fassadenputz eignet sich für jeden Untergrund.

Sanierung alter Fassaden

Gerade ältere Putzfassaden sollten regelmäßig saniert werden. Aus harmlosen Schäden können im Laufe der Zeit schnell teure Probleme werden. Risse können schnell durch Setzungen im Mauerwerk erzeugt werden. Grünverfärbungen bilden sich ebenfalls häufig oft und verschandeln die Fassade.

In diesem Fall ist ein mineralischer Fassadenputz ideal, da es sich für jeden Untergrund problemlos eignet und durch den Zusatz von Kalk besonders Widerstandsfähig ist.

Gute Ökobilanz

Mineralische Fassadenputze weisen eine gute Ökobilanz auf. Sie verursachen weit weniger Emissionen als andere Baustoffe für die Fassade und enthalten keine gesundheitsgefährdenden Hilfsstoffe. Bei Einsatz mit Wärmedämm-Verbundsysteme können die Heizkosten um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Der Außenputz ist ein optimaler Feuchtehaushalt, der unempfindlich gegen Schimmelpilz ist. Letzteres vor allem durch seinen hohen pH-Wert, wodurch der Fassadenputz weit weniger anfällig gegen Algen und Moos ist.

Nachteile

Die Vorteile bei einem mineralischen Fassadenputz überwiegen. Doch es gibt auch Nachteile. So ist die Trockenzeit deutlich länger und es wird ein Egalisationsanstrich für den Farbschutz benötigt. Wie Sie die Fassade verputzen, erfahren Sie in unserem 2. Teil.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Altbausanierung und die Kosten 2/2

Next Story

Fassadenputz – Edler Mineralputz 2

Latest from Blog

Tonstudio bauen

Für Musiker, genauso wie für Hobbymusikanten, ist das eigene Tonstudio ein kleiner Traum. Oft bleibt er

Alexa als Haussicherung

Sie haben wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was digitale Assistenten alles können. Alexa, Google Assistant und andere

Smart Home für das Haus

Wir von Handwerkerrat sind manchmal auch HeimautomatisierungsFans. In den letzten Jahren hat sich unser intelligentes Heimsystem

Vinyl Bodenbeläge

Wie Sie mit Vinyl Ihr Zuhause auffrischen können Wenn Sie sich nach neuen Projekten für Ihr