Bad renovieren

Irgendwann kommt immer die Zeit, um das Bad renovieren zu müssen. Sei es durch einen Umzug oder generell durch eine umfassende Sanierung. Zugleich bietet das die Möglichkeit, eigene Wünsche endlich umsetzen zu können. Wer richtig plant, kann mit dem Bad renovieren eine kleine Wohlfühloase zaubern. Der Fokus liegt häufig auf der Wandgestaltung und natürlich der Dusche. Immerhin ist diese ein zentrales Element. Dekorelemente können beim Bad renovieren später eine wundervolle Atmosphäre schaffen. So können zum Beispiel in den Fliesen Lichtspots eingelassen werden. Am Boden und an der Wand. Zusätzlich ließe sich damit eine bodengleiche Dusche kombinieren. Die Planung für das Bad renovieren wird aber vermutlich die meiste Zeit beanspruchen. Immerhin soll alles aufeinander perfekt abgestimmt werden. Neben den reinen Sanitärobjekten gehören dazu Fliesen, Armaturen, Möbel, Accessoires und weitere Baustoffe. Die Auswahl im Baumarkt ist dazu riesengroß.

Bad renovieren: Ideen für die Dusche

Wer dabei auf eine bodengleiche Dusche setzt, kann so wunderbar eine Trennwand mit offenem Zugang ziehen. Dahinter verbirgt sich dann die neue Dusche. Alles wirkt dabei harmonisch und gleitend. Gleichzeitig können in der Trendwand alle Leitungen und Kabel gut und sicher versteckt werden. Kelle und Zementstrich kommen bei dem Bau der Dusche kaum noch zum Einsatz. Viele Heimwerker nutzen dafür heute flexible Elemente aus Hartschau. Diese sind in der Regel bereits mit Mörtel ummantelt.

In den neuen Wänden verschwinden auch alle weiteren Elemente rund um die Dusche. Das kann beim Bad renovieren auch die Toilette betreffen. Der Spülkasten kann dort einfach eingelassen werden. Für die Wände kann zum Beispiel Gipskarton, der imprägniert ist, Verwendung finden. Stabiler aber auch teurer sind Zementbauplatten. Holzplatten sollten aber für den Einbau beim Bad renovieren nicht genutzt werden. Diese können nicht den erforderlichen Feuchteschutz bieten.

Lichtspots im Boden

Ein Highlight beim Bad renovieren sind natürlich Lichtspots, die direkt in den Boden eingelassen werden. Diese sollten aber bereits schon mit der Planung bedacht werden. Vor dem Legen der Fliesen sind also die Leitungen dafür zu setzen. Sinnvoll ist es hierbei in einem Vorwandmodul die elektrischen Leitungen zu verlegen. Ist die Einbautiefe nur gering, eignen sich vor allem LED-Lampen. Diese Leitungen dafür können beim Bad renovieren einfach auf die Fliesen geklebt werden. LEDs halten bei Dauerlicht knapp 10 Jahre und verbrauchen nur wenig Strom. Rund um die Lichtspots erfolgen dann ganz normal die Fliesen. Die Spots können beim Bad renovieren nicht nur im Boden, sondern auch an der Wand eingesetzt werden. Kombiniert werden kann das mit Dekorelemente. Muscheln, Seesterne und Sand kann in transparente Kacheln und Fliesen eingefüllt werden. Das setzt nicht nur Akzente, sondern schafft auch ein maritimes Flair. Der Übergang zu den Fliesen wird dann am besten mit Silikon versiegelt.

Fliesenanzahl
Um das Bad renovieren zu können, sollte auf die Anzahl der Fliesen geachtet werden. Gerade wenn Dekorelemente eingebaut werden, runde Fliesen entstehen soll, kommt es häufig zu Bruch und Verschnitt. Hier empfiehlt es sich, 10 Prozent über den Bedarf zu kaufen. So bleiben 5 – 7 Prozent als Bruch und der Rest kann als späterer Ersatz einfach gelagert werden.

Bild: DAVINCI Hau/Flickr.