Werkzeug Aufbewahrung

Im Laufe der Jahre sammeln sich viele Arten von Werkzeugen an. Es scheint beinahe so, als ob Heimwerker von einer Sucht befallen werden und regelmäßig dazukaufen. Ob im Supermarkt das Wochenschnäppchen, auf dem Flohmarkt das ausrangierte Werkzeug oder im Baumarkt das komplett Set. Wer öfters oder regelmäßig kleinere bzw. größere Arbeiten im Haus und Garten ausführt, wird schnell einen guten Bestand an Werkzeugen aufweisen. Zu diesem Zeitpunkt kommt die wichtigste Frage überhaupt. Wie bewahre ich mein Werkzeug auf? Es soll sicher auf der einen Seite sein aber auch platzsparend verwahrt werden. Dabei muss es natürlich auch immer leicht zur Hand sein. Also Übersichtlichkeit ist ein weiterer Punkt. Viele Heimwerker beginnen mit den normalen Werkzeugkisten aus Plastik oder Metall. Unsere Großeltern hatten diese bereits. Eine gute Lösung, nicht jedoch wenn sich immer mehr Werkzeug ansammelt. Unser Tipp sind dann professionelle Werkstattwagen. Nun werden sich viele Heimwerker fragen, wie eine solche Anschaffung finanziert werden soll. Hier gilt aber Entwarnung. Den Werkstattwagen leer und bestückt gibt es bereits unter 200 Euro mit geräumigen Schubladen, die nicht nur viel fassen, sondern auch eine gute Übersicht mit sich bringen.

Vorteil Werkzeugwagen

Werkzeugkisten sind schön, günstig und kompakt. Das bedeutet: Weniger Platz im Haus, Unordnung und ständiges Chaos. Für den erfahrenen Heimwerker ein ständiges Ärgernis. Für ein wenig mehr Geld gibt es schon gute und sehr professionelle Werkzeugwagen. Der Vorteil: Sie sind rollbar und damit ohne Kraftaufwand bewegbar.

Wer schon einmal eine volle Werkzeugkiste vom Boden aufgehoben hat, weiß, wo der Unterschied liegt und wie angenehm ein gut sortierter Wagen für das Werkzeug sein kann. Der Arbeitsplatz ist also fortan mobil. Ob Arbeiten im Haus oder im Garten, der Wagen ist stets dabei. Statt ständig hin und her zulaufen und das richtige Werkzeug in den zahlreichen Kisten und Boxen zu suchen, ist nun alles in einer fahrbaren Koste anbei. Und oben ist sogar noch genügend Abstellfläche für den Snack zwischendurch. Je nach Modell müssen diese entweder nach dem Kauf zusammengebaut werden oder werden bereits als fertige Einheit geliefert.

Ein moderner Werkzeugwagen mit 5 Schub-Fächern und moderner Lackierung ist bereits für unter 130 Euro erhältlich. Obwohl dieser Wagen ein Gewicht von über 20 oder 30 Kilogramm aufweist, gleitet er beinahe flüsterleise auf festen Rollen. Die modernen Produkte werden heute direkt mit Gleitschienen geliefert. Diese schließen flüsterleise ohne dass sich die Ehefrau in der Nacht über den Krach moniert. Insgesamt spricht also vieles für einen Werkzeugwagen. Uns hat diese Form der Ablage überzeugt. Die Werkzeuge sind sicher gelagert und der Lauf der Zeit lässt sich damit verlangsamen. Gleichzeitig ist alles ordentlich und übersichtlich immer griffbereit. Einfach den Wagen an den Einsatzort fahren und die Arbeit kann beginnen. Für Heimwerker ein Fest, das sicherlich dazu verlockt, noch mehr Arbeiten als bisher auszuführen.