Badsanierung – Frischer Wind im Badezimmer

Rainer Sturm/Pixelio.de

Das Badezimmer ist viel mehr als nur ein Ort der morgendlichen Hygiene. Neben Duschen, Zähneputzen und der Haarpflege, gilt dieser kleine Ort auch als eine Wohlfühloase, die uns besonders in den frühen Morgenstunden ausreichend Energie gewährt. Bei Einzug in eine neue Wohnung oder einem Haus steht damit das Badezimmer ganz besonders im Fokus. Eine Badsanierung erscheint zunächst aufwändig, bietet jedoch potential für frischen Wind. Heimwerker mit geschickten Händen können zudem zahlreiche Aufgaben bei der Badsanierung selbst durchführen. Neben der Sanitärinstallation ist auch das Fliesen legen ein recht einfacher Vorgang, den vor allem Heimwerker in nur kurzer Zeit bewältigen können. In vielen Fällen lohnt es sich, eine komplette Neugestaltung umzusetzen. Neben den Wandfliesen fallen darunter das Waschbecken, Armaturen, Toilette und unter Umständen auch die Badewanne. Danach bieten Tipps zur Badezimmereinrichtung zahlreiche neue Idee, die sich einfach und schnell in der neuen Oase umsetzen lassen. Statt Kachelboden ist übrigens auch Parkett im Badezimmer besonders reizvoll. In Verbindung mit einer Fußbodenheizung wird der Raum so wirklich zu einer Oase, besonders im Winter. Auch andere Ideen für das Badezimmer haben wir in unseren Artikeln bereits häufig erwähnt.

Badsanierung – Ansätze

Was passiert mit den alten, hässlichen Fliesen, die nicht mehr zeitgemäß sind? In der Regel gibt es neben dem kompletten Austausch eine weitere Alternative, die Geld und Zeit spart. Die alten Fliesen im Badezimmer können einfach mit Fliesenlack überstrichen werden. Heimwerker können dabei kleinere Schäden einfach ausbessern und so bereits mit geringen Mitteln eine großartige Wirkung erzielen. Doch vor einer Badsanierung sollte der Raum kontrolliert werden. Sind zum Beispiel die Wasserrohe verkalkt oder korrodiert sollte ein Austausch erfolgen. Das gilt insbesondere, wenn die Sanitäreinrichtungen sehr alt oder noch Bleirohre verlegt sind. Gerade beim Austausch von Wasserrohren im Badezimmer ist es unerlässlich, die Wände aufzustellen. Eine komplette Badsanierung bietet dafür jedoch die beste Möglichkeit. Statt der alten Bleirohre können nun neue Rohr System aus Kunststoff und Verbundstoffen verlegt werden. Heimwerker können diese in der Regel schnell verlegen. Anschließend muss die Wand nur noch sauber verspachtelt werden.

Fliesen oder Putz

Nach einer Komplettsanierung ist nun die Frage nach der Wandgestaltung offen. Sollen es die klassischen Fliesen sein, die für einen Heimwerker in nur kurzer Zeit zu verlegen sind, oder soll Putz als Alternative erfolgen. Im letzteren Fall sollte der Putz jedoch unbedingt gegen Feuchtigkeit unempfindlich sein. In Frage kommen dafür also zum Beispiel Mineral-, Marmor oder Kunstharzputz.

Darf es ein wenig Wellness sein?

Immerhin sollte Wellness in der persönlichen Oase nicht fehlen. Eine gute Möglichkeit, um nach einem langen Arbeitstag neue Kraft tanken zu können. Vorausgesetzt das Badezimmer ist dafür groß genug. Neben einer Badewanne mit Sprudeleinstellungen kann aber auch eine Dusche mit Wasserfallvorrichtung und Dampffunktionen zu einem kleinen Wellnesstempel werden. Oder wie wäre es mit einer Badewanne, die frei im Raum steht auf einem Boden von Edelsteinplatten …